iPads und e-Learning

Wie schreibe ich in Vorlesungen mit? Kaufe ich mir meine Bücher, oder lese ich sie lieber digital? Wenn ihr euch auch eine dieser Fragen schon gestellt habt, dann ist dieser Artikel genau für euch! Ich möchte euch kurz die Optionen der verschiedenen iPads vorstellen und eine Möglichkeit bieten vielleicht die eine oder andere Frage mit einem Tablet zu beantworten.

 

Denn ich schreibe sehr gerne mit der Hand – frei nach dem Motto, was durch die Hand geht bleibt auch besser im Kopf – finde aber die Zettelwirtschaft, die in vielen Vorlesungen entsteht nicht mehr zeitgemäß und mir auch zu unübersichtlich. Und auch PDFs und eBooks am iPad zu lesen, mit dem Stift wichtige Passagen zu markieren und trotzdem keine kiloschwere Tasche dabeizuhaben ist unglaublich praktisch!

 

Aber macht euch selbst ein Bild und vielleicht ist ja etwas für euch dabei!

Eine PDF mit Markierungen und Notizen. | PDF Expert und iPad Pro mit Apple Pencil 2. Gen.

Zur Zeit hat Apple vier verschiedene iPads im Angebot: (1) das iPad Mini, (2) das iPad, (3) das iPad Air und (4) das iPad Pro. Mittlerweile sind alle iPads kompatibel mit einem der Apple Pencils ((1)-(3) mit 1. Gen | (4) mit 2. Gen), besitzen entweder Touch- oder Face-ID und können mit Bluetooth Tastaturen gekoppelt werden – der Teufel steckt aber bekanntlich im Detail. Es stellen sich nämlich die Fragen nach dem, was das iPad alles ersetzen soll (vielleicht gar kein Computer mehr?) und natürlich gibt es auch preisliche Unterschiede.

 

Aber der Reihe nach … fangen wir mit dem kleines iPad an – dem iPad mini . Das kleinste iPad hat „nur“ eine Bildschirmgröße von 7,9″, hat den selben Prozessor mit der größere Bruder iPad Air (A12) und ist super um schnell Dinge nachzuschlagen oder schnell parat zu haben. Jedoch in meinen Augen kein wirklicher Computerersatz … dafür ist es einfach nicht groß genug und „mehr“ macht nicht wirklich Spaß.

 

Das nächst größere, aber mit einem etwas älterem Prozessor (A10) iPad. Mit einer Bildschirmdiagonale von 9,7″ ist es zwar größer als das iPad mini, aber trotzdem günstiger! Also ein echter Tipp, falls es ein iPad sein soll, aber nur zum PDFs und eBooks lesen, im Internet surfen oder auch mal die ein oder andere Mail schreiben gebraucht wird und ihr keinen Kinofilm auf diesem iPad schneiden möchtet.

 

Noch ein bisschen größer (wirklich nur minimal) ist das iPad Air. Bildschirmdiagonale von 10,5″ aber genauso wie das iPad mini mit einem A12 Prozessor ausgestattet können hier auch aufwendigere Prozesse flüssiger erledigt werden. PDFs nebeneinander lesen, verschiedene Apps gleichzeitig im Split-Screen verwenden und abends noch einen Film oder die Vorlesung als Podcast schauen.

 

Das aktuell schnellste und größte ist das iPad Pro, das es entweder in 11″ oder 12,9″ gibt. Ein wahres Arbeitstier. Auch aufwendige Berechnungen, das Bearbeiten von Fotos oder Schneiden von Videos sind hiermit problemlos möglich! Auch ist dieses iPad das einzige z.Zt., das mit dem Apple Pencil 2. Gen benutzt werden kann. Aber dieser Sprung lohnt sich! Induktiv wird der Stift nicht über den Lightning-Port des iPads geladen, sondern „klebt“ magnetisch am iPad Pro und wird dort induktiv geladen. Jedoch hat diese Power und die Features auch seinen Preis – es ist mit Preisen ab knapp unter 1.000 € auch das Teuerste.

Falls ihr euch die iPads einmal anschauen möchtet, findet ihr hier Affiliate-Links zu MediaMarkt und SATURN – je nachdem, welcher Markt näher bei euch ist oder wo vielleicht noch eine Geschenkkarte auf dem Schreibtisch herumliegt.

 

iPad mini (MediaMarkt / SATURN)A.

iPad (MediaMarkt / SATURN)A.

iPad Air (MediaMarkt / SATURN)A.

iPad Pro (MediaMarkt / SATURN)A.

Und solltet ihr euch direkt für die + Cellular Variante (mit LTE) entscheiden, findet ihr vielleicht den passenden Tarif je nach Anforderungen direkt bei MediaMarkt mit einem Klick auf das Logo


No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.

 

Impressum   |   Datenschutz   |   (c) 2012 – 2020 – pierreduergen   |   AGB   |   Widerrufsbelehrung

 

 

Made with ♥ in Hamburg

 

 

Als Kleinunternehmer im Sinne von § 19 Abs. 1 UStG wird keine Umsatzsteuer berechnet.

 

Impressum

 

Datenschutz

 

(c) 2012 – 2020 – pierreduergen

 

AGB

 

Widerrufsbelehrung

 

 

 

Made with ♥ in Hamburg

 

 

Als Kleinunternehmer im Sinne von § 19 Abs. 1 UStG wird keine Umsatzsteuer berechnet.